OLSEN Kunstbauten

Fahrradschifffahrt nach Bad Zwischenahn


>>> Zur Bildergalerie

Willkommen auf der Homepage von
olsen-kunstbauten


Hier informiere ich Sie kurz über meine aktuellen Projekte und Tätigkeiten.
Falls Sie vertiefende Informationen aufrufen möchten, klicken Sie bitte auf die jeweiligen Themenfelder oben in der Gliederung. Sämtliche Informationen und Einträge sind chronologisch sortiert, die neueren werden Sie stets oben finden, für die älteren scrollen Sie bitte nach unten.

Michael Olsen
Friedhofsweg 15
26121 Oldenburg
tel: 0177 - 4334 616
email: m.olsen@kunstbauten.de

ohne Titel


Eiche, Warmwalzblech
24 x 15 x 25 cm
Juni 2013

ohne Titel (noch)


Eiche, Stahlblech
200 x 65 cm
ca. 700 kg
2013

Nass ohne Boden - Eine Farce zum Thema Klimakatastrophe


Siehe Gliederung Bereich Bühnenbilder

Herbst 2012
Kulturetage Oldenburg
Ensemble Theater k in der Kulturetage

Text und Regie: Mark Spitzauer
Darsteller: Markus Weiß, Franziska Vondrlik, Natascha Czichon, Uwe Bergeest, Katrin Pachel
Technik: Norman Hellbusch
Bühne: Michael Olsen, Bernhard Weber-Meinardus

Odyssee - Reise durch das Bahnhofsviertel Oldenburg


Siehe Gliederung Bereich Bühnenbilder

Sommer 2012
Sommer 2013
Das "Fahrradschiff", das ich für die Produktion "Odyssee" der Kulturetage für den diesjährigen Kultursommer entworfen, konstruiert und erbaut habe.
Hier zu sehen in einer Version mit 12 "Ruder"plätzen für die Theatergäste.
Vorne sitzt Jason, der Steuermann. Hinter ihm, gegen die Fahrtrichtung sitzend, Odysseus, der von seinen Abenteuern berichtet.
Erbaut aus Fahrradrahmen der Firma Mifa-Biria (Modell Post-Bike "Swing")
Das Schiff lässt sich nahezu endlos verlängern. Es besteht aus einem Kopfteil und einzelnen "Körper"gliederm, einem Wurm ähnlich, die sich mittels Anhängerkupplungen und -kugeln hintereinanderhängen lassen. Es ist dadurch wie ein Tausendfüßler beweglich und benötigt einen Wendekreis von nur ca. 5 m Durchmesser!!!
(Entwurf und Konstruktion sind zum Patent angemeldet)

Link zur Homepage der Kulturetage, einige Fotos des Fahrradschiffs

Link zu einem kleinen Film mit dem Prototyp des Fahrradschiffs

Link zu einem Film mit Interviews und einer Fahrt mit dem Fahrradschiff

blue drops


Siehe Gliederung Bereich blue drops

Lebendes ist in Fluss
Das Sein ist das Werden des Ganzen.
Das Sein bestimmt das Werden und Gelingen des Ganzen
Das Sein bestimmt das Handeln ----------- das Handeln bestimmt das Sein
Folglich bestimmen Handeln und Sein das Werden, die Entwicklung einer Gesellschaft
Werden und Entwicklung sind einem steten Wandel unterworfen: Alles fließt - Panta rhei
Der Tropfen ist das Symbol für Fluss und Fließen
Entwicklung durch Gestaltung
--------------------------------
Dieser Tropfen, aufgehängt bei oder an einem Haus eines im Bereich
Kunst- und Kultur tätigen Menschen, signalisiert:
dass Kunst und Kultur der Kern jeder Gesellschaft ist und geschützt sowie gefördert werden muss
dass eine Gesellschaft ohne Kunst- und Kulturschaffende verarmt, verroht und untergeht
dass eine Gesellschaft ohne Förderung von Kunst- und Kultur nicht gelingt.

Denn für eine Gesellschaft sind Kunst und Kultur wie Wasser für ein Lebewesen: ein essentielles Lebensmittel, unverzichtbar für Leben und Gedeihen.
Daher der Tropfen als Zeichen, dass Kunst- und Kultur im Fluss gehalten werden muss
Nummeriert und signiert möchte ich diese Tropfen deutlich sichtbar an Häusern aufhängen, in denen Menschen aus dem Kulturbereich wohnen oder arbeiten und darstellen möchten, dass Kunst und Kultur für eine Gesellschaft unverzichtbar ist
Der Tropfen ist also Zeichen und Schmuck zugleich
Ein Tropfen kostet mit Lieferung 80,00 Euro
Sofern Sie den Tropfen im Raum Oldenburg aufhängen möchten, rufen Sie mich an, wir vereinbaren einen Termin zum Ortsbesuch und besprechen, wo ich Ihren Tropfen aufhängen soll (in einem Baum, unter dem Dachgiebel, über der Tür,... ...) Dann rücke ich einige Tage später mit allem benötigten Gerät und dem montagefertigen Tropfen an.

Montiert wird der 30 x 50cm große und 140gr leichte Tropfen im gut sichtbaren Außenbereich, ausgesetzt dem Wind und dem Wetter. Er besteht aus blauem Acrylglas, alle benötigten Montageteile aus Edelstahl und hängt an einem Drahtseil mit einem Gelenk, sodass er sich immer frei im Wind drehen kann ("Drehterminal")

Michael Olsen / Kunstbauten / Artillerieweg 53 / 26129 Oldenburg / www.kunstbauten.de / m.olsen@kunstbauten.de / 0177-4334616

Schnittpunkt Heute


Siehe Gliederung Bereich Arbeiten


Apfel, Warmwalzblech
31 x 24 x 21 cm
2011
Sockel: Sandstein

Spielbein


Siehe Gliederung Bereich Arbeiten


Mooreiche ca.9000 Jahre, Schwarzstahl
200 x 95 x 95 cm
2011

ohne Titel


Siehe Gliederung Bereich Arbeiten


Installation, Objekt
Boden oder Wandmontage
Rotbuche 270 Jahre, Bandstahl
200 x 260 x 15 cm
2011